Minimalanforderung

Wann immer über ein Fahrzeug für den Individualverkehr diskutiert wird, es wird immer mit dem klassischen Auto verglichen. Der Begriff "Automobil" ist an sich schon ein Blödsinn. Was bewegt sich denn da von selbst ? Bei anderen Mobilen, der Pferde-Droschke, dem Dampfwagen, dem Eselskarren, dem Solarmobil, dem Hundeschlitten etc. benennt die Wortkombination bereits die Ursache der Bewegung. Die begriffliche Abkoppelung des Automobils von der Energiequelle und deren Umwandlungsfolgen ist wohl einer der gelungensten Bluffs und einer der größten Marketingerfolge der Menschheit. Mit dem Tribut an der Tankstelle und ein paar jämmerlichen DMs Steuer im Jahr ist man von den leidigen Themen Energie und Ökologie befreit. Das Ding fährt schließlich ganz von selbst. Und gar die Eigenschaften eines Automobils. Idealerweise sollte es ja folgende haben:

– Geschwindigkeit eines Rennwagens
– Sitzplätze wie ein Omnibus
– Beweglichkeit eines Fahrrades
– Reichweite eines atomgetriebenen U-Bootes
– Parkplatzbedarf eines Kinderwagens
– Lademöglichkeiten eines Lastwagens
– Allradantrieb für Sumpf und Wüstensand
– Stoßfänger gegen Rinderherden auf den Autobahnen
– Knautschverhalten eines Panzers
– Stützkorsett für's Prestige

Eine Mixtur aus allem und einige kleinere Abstriche - und heraus kommt das Automobil, ein Fahrzeug, bei dem im Schnitt ca.1000 kg Schrott bewegt werden müssen, um 75 kg Mensch zu transportieren. Jetzt ist die Definition des Begriffs Automobil nun doch schlüssig : Etwas was sich nicht von selbst, sondern wegen sich selbst bewegt. Alternative Fahrzeuge sollten sich gleich gar nicht diese Meßlatte Automobil anlegen lassen. Die Statistik besagt folgendes:

– 90 % aller Autos fahren weniger als 35km pro Tag
– Ein Auto ist durchschnittlich mit 1,12 Personen besetzt
– In der Stadt liegt die mittlere Geschwindigkeit bei ca. 30km/h

Unter Berücksichtigung dieser Fakten kann ein Fahrzeug für den Individualverkehr im Nahbereich ganz anders konzipiert werden. Es sollte folgenden Forderungen genügen:

– 1-2 Sitzplätze, kleiner Gepäckraum
– Reichweite ca. 60km
– Höchstgeschwindigkeit <80 km/h
– Geringes Leergewicht
– Motorleistung <10 kW
– Allwettertauglich
–ökologisch vertretbar

Ein solches Fahrzeug kann und soll nicht das klassische Auto ersetzen. Es kann aber für alle Fahrten verwendet werden, für die das Auto nicht erforderlich ist. Dies sind nach meiner Erfahrung mindestens 90 % aller Fahrten. Das Hauptgewicht muß auf der ökologischen Verträglichkeit liegen. Der Idealfall wäre das Solarmobil. In den beiden nächsten Kapiteln wird eine mögliche Lösung hierzu beschrieben.